Internet-Einträge löschen möglich?

 In Reputationsmanagement

Viele Unternehmen oder auch Personen machen sich Gedanken, wie sie Internet-Einträge löschen oder verschwinden lassen können. Die Gründe dafür, dieses zu veranlassen, sind vielfältig. Mal geht es um falsche oder fehlerhafte Berichterstattung, mal sind Beiträge veraltet, manchmal ist Verleumdung im Spiel oder die (kritischen) Äußerungen passen nicht zu dem Bild, welches eine Firma von sich nach außen transportieren will. Eine Löschung bestimmter Beiträge, Posts oder Kommentare bedeutet für viele Unternehmen, die sich mit dieser Problematik auseinandersetzen müssen, die Chance auf einen Neuanfang oder einen „Relaunch“, der dem operativen (Tages-)Geschäft eine neue Ausgangssituation geben kann. Da etwa 90% der Internet-User im „Netz“ nach Bewertungen, Referenzen oder Erfahrungsberichten suchen, bevor sie sich für einen Lieferanten oder Dienstleister entscheiden, kann es ein entscheidender Wettbewerbsvorteil sein, wenn in Verbindung zum Namen des Unternehmens oder Anbieters keine negativen Assoziationen zu finden sind. Natürlich bemühen sich die meisten Firmen, Institutionen oder auch Personen, die mit eigener Online-Präsenz Geschäfte machen, darum, dass  es keine Gründe für Kritik gibt. Allerdings ist dies nicht immer einfach, da die meisten Internetnutzer eher dazu neigen, sich negativ zu äußern statt positive Bewertungen abzugeben. Das geht so weit, dass Firmen in ihrer Existenz bedroht sind oder auf der anderen Seite der gute Ruf einer Person komplett ruiniert wird. Hier ist guter Rat teuer – oder auch nicht, wenn man überlegt, dass ein gutes Reputationsmanagement für die Beseitigung derartiger Probleme sorgen kann.

Es gibt tatsächlich verschiedene Mechanismen, die es möglich machen, Internet-Einträge löschen zu lassen. Das müssen nicht immer technische Maßnahmen sein, manchmal hilft bloße Diplomatie, um Einfluss auf die Urheber von Einträgen zu nehmen. Oder man bemüht die Juristen, die die rechtliche Seite der Online-Rechtsprechung genau kennen. Für alles  braucht man in der Regel aber kompetente Ratgeber wie die Reputationsmanager der RH Reputation GmbH, die die entscheidenden Schritte einleiten, um geeignete Maßnahmen für die jeweilige Situation umzusetzen.

Bei einer ersten Auseinandersetzung mit der Gesamtsituation, stellt sich die Frage des „Warum“? Warum wird eine Firma, Institution oder Person in den Suchmaschinen kritisiert, schlecht bewertet oder sogar diffamiert? Ist die Kritik berechtigt, entspricht sie der Wahrheit und ist sie noch zeitgemäß? In jedem Fall beginnen die Mitarbeiter von RH Reputation damit, die jeweilige Situation zu bewerten und festzustellen, welche Maßnahmen zur Lösung der Problematik angemessen sind.  Im ersten Schritt nimmt man Kontakt auf mit dem Urheber des Beitrags auf. Mit diesem bespricht man, ob eine Löschung möglich ist.  Dabei ist es durchaus möglich, wie die Erfahrung zeigt, selbst redaktionelle Artikel von namhaften Medien oder Verlagen auf diplomatischem Weg löschen zu lassen. Andererseits erlauben es die guten juristischen Kontakte von RH Reputation, dass Texte, die in Suchmaschinen wie Google zu finden sind, deindiziert werden und somit aus dem Blickfeld der Leser verschwinden. Als dritter Lösungsansatz sind technische Hilfsmittel zu empfehlen, die allerdings wegen ihrer Einzigartigkeit und Vertraulichkeit nur im persönlichen Gespräch erörtert werden können. Mit diesen technischen Maßnahmen erzielt man eine ähnliche Wirkung wie die, welche im Verlauf dieses Blogs angesprochen wurden. Allerdings muss mehr Zeit und Geduld aufgewendet werden, damit die Ergebnisse dieser Maßnahmen adäquate Ergebnisse bringen.

Somit empfiehlt sich für jeden, der sich mit Anschuldigungen, Kritik oder Negativbewertungen im „Netz“ auseinandersetzen muss, die professionelle Hilfe einer erfahrenen Reputationsagentur wie RH Reputation aus Berlin zur Lösung seiner Online-Probleme in Anspruch zu nehmen.

Recommended Posts
Comments
  • Irmgard Schildger
    Antworten

    Hallo,

    nochmal vielen Dank für die Hilfe. Die Informationen sind nicht mehr einsehbar und der Rest wird sich dadurch sicher auch erledigen.

    ganz liebe Grüße Irmgard Schildger

Hinterlasse ein Kommentar

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?